Vertical Video

  1. Startseite
  2. Glossar
  3. Vertical Video

Vertical Videos (auf deutsch: hochkant Videos oder vertikale Videos) sind kein beliebtes Video-Format. Mehr noch: Vertical Videos sind verpönt und Personen, die Videos im Hochkant-Format auf Youtube oder in sozialen Netzwerken hochladen, werden meist als Amateure abgestempelt. Es geht sogar soweit, dass ein Krankheitsbild, das sog. Vertical Video Syndrome (VVS), kreiert wurde, um dieser Unart einen Namen zu geben.

[su_row] [su_column size="2/5"]

Die Gründe liegen u.a. daran, dass wir bzw. unsere Augen daran gewöhnt sind, gewohnheitsmäßig Videos im Querformat anzuschauen.

Bilder, Fernsehen, Kino - alles ist weitestgehend im Querformat zu sehen. Zudem war es bis Mitte 2015 nicht möglich, vertikal aufgenommene Videos beim Videoportal Youtube im Vollbild ohne schwarze Balken an den Rändern anzusehen.

Sehr anschaulich dem Thema angenommen hat sich auch der Video-Blog "Glove and Boots".

[/su_column] [su_column size="3/5"] [su_youtube url="https://youtu.be/Bt9zSfinwFA" width="520" height="460"] [/su_column] [/su_row]

Dass es doch so viele vertikal gefilmte Videos gibt, liegt primär an den Nutzungsgewohnheiten mobiler Endgeräte. So hält man Smartphones zum telefonieren hochkant. Auch die Bedienung sozialer Kanäle erfolgt - zumeist - hochkant (WhatsApp, Facebook). Auch Fotos werden aus Gewohnheit im Hochformat gemacht.

Wir sind es also gewohnt unser mobiles Endgerät hochkant zu halten und vergessen dabei oft, dass dieses Format für die Online-Publikation eher ungeeignet ist. Dennoch zeigt sich ein Trend ab hin zu vertikalen Videos.

Laut der Analystin Mary Meeker nutzen User vertikale Geräte zu fast 30%, 2010 waren es noch 5% der Anwenderfälle.

[su_row] [su_column size="2/5"] [/su_column] [su_column size="3/5"]

Und mehr als 7 Milliarden Videos werden täglich auf Snapchat angesehen, das speziell für die vertikale Nutzung konzipiert wurde.

Der Trend zur Nutzung vertikaler Videos steigt demnach; auch befeuert durch neue Live-Streaming Apps wie Snapchat, Meerkat oder Periscope.

[/su_column] [/su_row]

Es ist davon auszugehen, dass sich vertikale Videos immer mehr "normalisieren"; getrieben durch die immer stärkere Nutzung und Verbreitung von Smartphones sowie neue Streaming-Formate. Hochformatige Videos werden allerdings nicht zum Standard werden, da Technologien nicht Gewohnheiten ändern, sondern sich vorhandene kulturelle Praktiken an Technologien anpassen, so der Wissenschaftler Patrick Vonderau.

[su_spacer size="30"]
Menü